Akzente setzen

Zum sechsten Mal ging am 22. Juni 2019 die Verleihung des Hohenemser Literaturpreises über die Bühne. Mit diesem Preis, der 2009 von Michael Köhlmeier initiiert wurde, sollen bewusst deutschsprachige Autorinnen und Autoren nichtdeutscher Muttersprache gefördert und ausgezeichnet werden.

Ein Abend voller Philosophie und Melancholie

Ausverkaufte Buchpräsentation in Zürich

Hoch philosophisch war das Gespräch zwischen unserem Autor Martin Kunz und Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart in der Buchhandlung am Hottingerplatz in Zürich am 17. April 2019. Martin Kunz stellte sein neues Buch vor: »Die stille Erotik der Melancholie – Erwägungen und Improvisationen«, erschienen im BUCHER Verlag.

Kabelka/Poiger – »Das Böse war meine Kundschaft«

Den renommierten Autor Franz Kabelka und den langjährigen Chefinspektor der LKA-Abteilung Leib und Leben Hans Poiger verbindet eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft. Nachdem Poiger dem Krimiautor bei vielen Werken beratend zur Seite stand, veröffentlichen beide nun ein gemeinsames Werk, das ihre Zusammenarbeit und Poigers Tätigkeit in den Fokus rückt. »Das Böse war meine Kundschaft« bewegt sich dabei im Spannungsfeld zwischen Autor und Kriminalist und zeigt die – oft fließenden – Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Am 27. März 2019 wurde das Buch im Rahmen der Palais Gespräche dem zahlreich erschienenen Publikum im Palais Liechtenstein (Feldkirch) erstmals präsentiert.

Buchpräsentation: »Die Hörbranzer Fronleichnamsschützen«

© WR

Tschakos, Dienstorden und Bajonette – im Leiblachtalsaal in Hörbranz ging am 5. April 2019 eine Buchvorstellung der etwas anderen Art über die Bühne. Thomas Metzler präsentierte nämlich seinen beeindruckenden Bildband »Die Hörbranzer Fronleichnamsschützen – Von Männern, Traditionen und religiösen Symbolen«, erschienen im BUCHER Verlag.

Buchpräsentation: »Waltner 2018«

Ausschnitt aus dem Werk »bist du dort ist es hier« des Künstlers Alexander Waltner

In dem jüngst erschienen Werk »Waltner 2018« gibt Alexander Waltner Einblicke in sein künstlerisches Schaffen und untermalt seine Werke mit Poesie. Am Donnerstag, dem 21. Februar, präsentierte der Künstler im Dornbirner »Innauer« sein im BUCHER Verlag erschienenes Buch der Öffentlichkeit. Über 100 interessierte Gäste besuchten die Veranstaltung, im Zuge derer der Künstler und Autor Auszüge aus seiner Poesie vortrug und diese mit charmanten persönlichen Anekdoten mischte. Der Gastgeber Sigi Innauer hatte den Abend hervorragend vorbereitet, sodass alle Gäste einen sehr schönen und stimmigen Abend verbrachten.

Wortwitz und Lebensfreude

Gazelle surft auf einer Glückeswelle

Mit »Es war einmal ein Zebra, das liebte die Algebra« liegt ein Geschenkbuch vor, das gleichermaßen Charme und Spaß vermittelt, wie es auch die Möglichkeit bietet, die hintergründigen Botschaften auf sich wirken zu lassen. Seine lustigen Geschichten verpackt Markus Marty in gut durchdachte und ebenso an Wortwitz reiche, wie hintergründige Worte.

Soeben erschienen

Franz Kabelka, Hans Poiger: »Das Böse war meine Kundschaft«
Die »Einvernahme« des langjährigen Chefinspektors Poiger durch den renommierten Autor Kabelka zeigt das Spannungsverhältnis zwischen Kriminalist und Krimiautor und gewährt dem Leser darüber hinaus Einblicke in aufsehenerregende Fälle in Vorarlberg. Mit einem Vorwort von Dr. Reinhard Haller.

Heinz Kellner: »Mosaik«
Das Mosaik des Lebens setzt sich aus unterschiedlichsten Fragmenten zusammen. Mit seinen Erzählungen und Rückgriffen auf die Vergangenheit lässt der Autor Heinz Kellner in seinem neuen Buch »Mosaik« nach und nach ein Gesamtbild heranreifen, das dem Leser mit zunehmender Lektüre in seinen Bann zieht.

Rupert Bucher: »Das Ich-Gesicht«
Mit »Das Ich-Gesicht« schließt der Psychologie und Autor Rupert Bucher seine 9-teilige Flugschriftenreihe ab, in der er ein neues Konzept des Menschen vorstellt. Im letzten Band der Reihe geht Bucher auf das Ich als Kern der Persönlichkeit ein und stellt den untrennbaren Zusammenhang von Ich und sozialem Geschehen, von Ich und Gedächtnis und von Ich von Handlung her.

Bosna Quilt Werkstatt, Bregenz – Goražde (Hg.): »Die Bosna Quilt Werkstatt«
Bereits in 2. Auflage erscheint »Bosna Quilt Werkstatt«. Die ersten Bosna Quilts entstanden 1993, als sich eine Gruppe Vorarlberger Künstlerinnen zusammenschloss, um mit bosnischen Flüchtlingsfrauen handwerklich und künstlerisch zu arbeiten. In vier Bildheften wird auf das Projekt und die Arbeit an den Bosna Quilts sowie den Menschen dahinter eingegangen.

Reflexionen eines einäugigen Kameramannes

Der sowohl als Filmschaffender als auch als Buchautor erfolgreich tätige Thomas Poeschel veröffentlicht mit »Reflexionen eines einäugigen Kameramannes« sein erstes Buch im BUCHER Verlag. Der einäugige Kameramann führt darin den Leser an die Schwelle des Zeitalters der beginnenden Digitalisierung und gibt in mehreren Erzählungen Einblicke in die Welt der Bilder und Filme.

Über das Wunder im Unscheinbaren

Alexander Jehle

Mit seinem neuesten Werk »schnee fällt aufs fenster« veröffentlicht Alexander Jehle bereits sein viertes Buch im BUCHER Verlag. In seinen Texten spiegelt sich inhaltlich eine großartige Bandbreite wider, die er mit seiner einfühlsamen und den Nerv der Zeit treffenden Sprache den Lesern zu vermitteln weiß. So vermag er das Schöne im Unscheinbaren, das Erblühen im Angesicht der Endlichkeit oder den Sinn des scheinbar Nutzlosen hervorzuheben.

Unsere Gesellschaft zwischen Gott und Teufel

In seinem neu erschienenen Buch »Rassismus, Gender & Lillemor« widmet sich der aus Liechtenstein stammende Jungautor aktuellen Themen der Zeit, die er in unterschiedlichsten Kurzgeschichten verarbeitet. Bemerkenswert dabei ist die Verknüpfung der Erzählungen durch wiederkehrende Elemente. Durch den gezielten Einsatz von verschiedenen Sprachstilen schafft Anton Beck eine enge Verkoppelung von Charakteren und Inhalten, den Abschluss des Buches bilden lyrische Texte des Autors.

Gute Kunst lebt von gekonnter Respektlosigkeit

»Aber«

Der Autor Martin Kunz bezeichnet seine Texte als »Gelegenheitstexte«. Bei der Lektüre seines Buches »Die stille Erotik der Melancholie« zeigt sich dann, dass diese Gelegenheitstexte tiefgreifende philosophische Betrachtungen sind, die weite Dimensionen eröffnen und den Leser zum Innehalten, Nachdenken und eigenen Gedankenspielen auffordern. Sehr gut durchdacht und für jedermann verständlich, behandelt Kunz große Fragen der Menschheit.

Carmen Franceschini liest aus ihren Werken

Lesung in der Nepomukkapelle in Bregenz

Dass Carmen Franceschini vielen ihrer Leserinnen und Lesern aus dem Herzen spricht, zeigte sich bei den Lesungen der Vorarlberger Autorin in der Nepomukkapelle in Bregenz sowie in der Pfarrkirche St. Peter in Rankweil. Musikalisch begleitet, trug sie Erzählungen aus ihrem jüngst erschienen Buch »Farben der Seele« sowie aus ihrem nun in zweiter Auflage erschienenen Titel »Herz Erzählungen« vor.

Perspektiven in Frage stellen und Denkräume öffnen

Mit seinem neu erschienenen Werk »Keiner weiss warum« bietet Martin Liechti dem Leser eine große Vielfalt an Aphorismen, die zum Weiterdenken anregen, neue Perspektiven freigeben und Räume öffnen, die neue Blicke auf die Welt zulassen. Gekonnt spielt der Autor mit Wortwitz, in dem sich Selbstironie und wohldurchdachte Kritik die Hand geben.

Kulturschätze Vorarlbergs kennenlernen!

Im wunderbar renovierten Stadthaus in Bludenz, Werdenberger Straße 38, durften wir am Tag des Denkmals am 30. September die abschließenden 2 Bände der 6-teiligen Reihe »Denkmal Guide Vorarlberg« vorstellen, wobei es diesmal um den Bezirk Bludenz geht.
Band 5 stellt die Denkmäler im Walgau und Brandnertal, in Bludenz und entlang der Arlbergbahn vor, Band 6 behandelt das Große Walsertal, Montafon, Klostertal und den Arlberg.

»Deine Schutzengel begleiten Dich«

Halt, Sicherheit und Vertrauen sowie der Glaube an sich selbst und die innere Stimme – all dies möchte man seinen Kindern mit auf ihren Lebensweg geben. Eltern können dabei mit ihrer Unterstützung, mit Einfühlungsvermögen und Phantasie helfen. In vielen Kulturen begleiten Schutzengel die Menschen und wachen über sie. Der Glaube an sie als liebevolle Begleiter und Beschützer kann für Kinder und Erwachsene ein wichtiger Anker sein.

Im Dialog mit der Natur

Mit »Land Art« veröffentlicht der Armin Schubert Ausschnitte seiner künstlerischen Tätigkeit aus den Jahren 2000–2015. Hierbei suchte er bewusst den Dialog und die Auseinandersetzung mit der Umgebung, der ihn umgebenden Natur, und ließ die vorhandenen, naturgegebenen Ressourcen in seine Arbeit miteinfließen.

Die Erfüllung eines Traums

Viele Menschen haben als Kinder die Vorstellung, dass sie als Erwachsene eine Familie gründen werden. Doch nicht allen ist es gegeben, dass sich der Wunsch von Kindern erfüllt. Ist der Wunsch jedoch nahezu unüberwindbar groß, lassen sich manche Paare helfen; auch wenn dieses Thema oft noch tabuisiert wird oder auf taube Ohren stößt. In »Das allergrößte Geschenk« erzählt die Autorin in kindgerechter Weise, wie sich Paare mit unerfülltem Kinderwunsch fühlen und wie sie sich mit Hilfe einer Eizellenspende doch noch ihren Traum von Nachwuchs erfüllen können.

Präsentation der fremdsprachigen Ausgaben »Konrad und die Fischchen«

Am 20. April 2018 lud die Schroeder & Co Bank AG zur Präsentation der neu erschienenen Übersetzungen des Titels »Konrad und die Fischchen« in ihre Räume in Zürich. Die durchgängig positiven Rückmeldungen nach Erscheinen der deutschen Ausgabe im Jahr 2015 veranlasste die Autorin Charlotte von Bausznern und den BUCHER Verlag, den Titel in sechs weiteren Sprachen herauszugeben. Neben der Version in deutscher Sprache ist »Konrad und die Fischchen« nun auch als arabische, englische, französische, russische, italienische und schwedische Ausgabe erhältlich, weitere Übersetzungen sind in Planung.

Die sichtbaren und unsichtbaren Grenzen unserer Welt

Für die Ausstellung »Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen«, die in der Zeit vom 18. März 2018 bis 17. Februar 2019 im Jüdischen Museum Hohenems zu sehen ist, waren Künstler aus aller Welt eingeladen, sich kritisch mit Grenzen aller Art auseinanderzusetzen – seien es räumliche, ethnische, kulturelle oder soziale. Das ausstellungsbegleitende Buch »Sag Schibbolet!« zeigt eine Auswahl der Werke, Texte und Essays dieser Auseinandersetzung. Die deutschsprachige Ausgabe erschien bereits zur Ausstellungseröffnung, nun folgt die englischsprachige Version »Say Shibboleth! On Visible an Invisible Borders«.

»Neues sehen – Neues wagen!«

»Die Sprache der Handlung« ist der siebte Band der Flugschriftenreihe, in der der Autor und Psychologe Rupert Bucher zeigt, warum sich die Gesellschaft wandeln muss, um weiterhin lebensfähig zu bleiben. Unter dem Motto »Gesellschaft im Umbruch: Neues sehen – Neues wagen!« fordert er die Kreierung eines neuen Menschenbildes, unbelastet von Begriffen, die die Autoritäten in unserer Gesellschaft stützen und so an einem patriarchalischen Weltbild festhalten. Um diese Ketten zu sprengen, analysiert Bucher scharfsinnig die einzelnen Bereiche, die unser Leben bestimmen – sei es die Sexualität, die Erziehung unserer Kinder, die Autorität der Frau und natürlich das eigene Selbst.

Sascha Stahl: »Der Reißverschlusskönig«

Autor Sascha Stahl

Mit der Erfindung des Reißverschlusses gelang Martin Winterhalter 1910 eine textile Revolution, die ihn zu großem Reichtum und hohem gesellschaftlichem Ansehen verhalf. Doch bereits ein halbes Jahrhundert später endete diese Erfolgsgeschichte in Wahnsinn und Internierung. Der Autor Sascha Stahl beschreibt in »Der Reißverschlusskönig« den Aufstieg und Fall von Martin Winterhalter und zeichnet dabei ein vielschichtiges Bild seines exzentrischen Charakters, eingebettet in die Zeit der Goldenen Zwanzigerjahre und aufkommenden Nationalsozialismus. Das 2011 erschienene Buch ist nun auch als E-Book erhältlich.

YouTube-Kanal des BUCHER Verlags

Mit dem neu eingerichteten YouTube-Kanal des BUCHER Verlags bietet sich unseren Lesern ab sofort die Möglichkeit, auf Videobeiträge unserer Autorinnen und Autoren zuzugreifen. So gibt z. B. Katharina Waibel, Autorin der Bücher »Wildes Weiber Wissen« und »Wilde Weiber Wünsche« weitere Einblicke in Ihr Wissen und der Psychologe und Autor Rupert Bucher erläutert die Hintergründe seiner Flugschriftenreihe.
https://www.youtube.com/channel/UCFinOcTOKQNd_p23OA2X4zQ