Paintings 2008–1998

Rachel Lumsden

Malerei zwischen Faszination und Irritation

Rachel Lumsdens Gemälde, die ihr gegenständliches, aber häufig stark verfremdetes Sujet virtuos erfassen, treten dem Betrachter zumeist im großen Format entgegen. Mit ihrer Thematik, die zwischen dem Realen und dem Surrealen oszilliert, spiegelt Lumsden den herrschenden Zeitgeist in der Malerei. Ihre Motive, die sie in Serien modifiziert, sind dem Autobiografischen und Alltäglichen verhaftet und zeugen von einer eigenwilligen Individualität. Die atmosphärisch aufgeladenen, skurrilen Kompositionen beeindrucken durch ihre großzügige, nahezu altmeisterliche malerische Geste, die den Betrachter schwanken lässt zwischen Faszination und Irritation.

9|2008 
1. Auflage
Softcover
24 x 30 cm
144 Seiten
ISBN 978-3-902612-90-8

EUR 15,00 CHF 20,00

Downloads

↓ Cover