Malerei und Fotografie 2011–2013

Ursula Knobel

Der Summton des Nichts

"Die Figuren in Ursula Knobels großformatigen Bildern aus ihrer aktuellen Schaffensperiode sind flüchtige, zerbrechliche Wesen, die die Malerin scheinbar auf der Durchreise von einem Aggregatzustand zu einer neuen Erscheinungsform aufgegriffen hat, bevor sie wieder abtauchen: Menschen, Tiere, die sich den Gesetzen der Schwerkraft zu verweigern scheinen. Ihre geschlechtsspezifischen Merkmale wirken oft wie Ornamente und die Buchstaben und Zahlen, die in einzelnen Arbeiten auftauchen, scheinen sich aus ihrem ursprünglichen Sinnzusammenhang, aus komplexen Textpassagen, aus mathematischen Formeln befreit und ins Bild verirrt zu haben." Peter Zeindler

4|2013 
1. Auflage
Softcover
21 x 24 cm
48 Seiten
ISBN 978-3-99018-199-7

EUR 15,00 CHF 20,00
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Downloads

↓ Cover
↓ Infoblatt