Hundertundsieben Songs

Michael Köhlmeier

Der "andere" Köhlmeier

Seinen ersten Song im Vorarlberger Dialekt schrieb Michael Köhlmeier mit 17 Jahren. Der zum Ausgleich seiner schriftstellerischen Arbeit leidenschaftlich musizierende Autor ist dieser eigenwilligen literarischen Form bis heute treu geblieben. Fotos von Gerhard Klocker aus dem Umfeld Köhlmeiers begleiten die in Dialekt und Hochdeutsch wiedergegebenen einhundertsieben Lieder, die alltägliche Geschichten erzählen, aus der Heimat und der weiten Welt; von Menschen, deren Freuden und Leiden, von Herzen und Schmerzen, von Träumen und Sehnsüchten, vom ganz normalen Leben. „Ein Song ist ein auf das Wesentliche reduzierter Roman“ Michael Köhlmeier

11|2009 
1. Auflage
Hardcover
17 x 23 cm
312 Seiten
ISBN 978-3-902679-31-4

EUR 24,00 CHF 31,00

Downloads

↓ Cover
↓ Infoblatt