Band 14: Heinz Greissing

Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch«, Band 14

Andreas Rudigier (Hg.)

Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch«

Das vorarlberg museum in Bregenz ist ein Mehrspartenhaus, das neben Vergangenem auch Gegenwärtiges sammeln, erforschen und vermitteln will. Die Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch« möchte die Auseinandersetzung von zeitgenössischen Kunstschaffenden mit den Themen, der Architektur und Geschichte des vorarlberg museums widerspiegeln und gleichzeitig Einblicke in die Gedanken- und Schaffenswelt der Künstlerinnen und Künstler geben. In der bibliophil von Kurt Dornig gestalteten Reihe kommen einschlägige Prota­gonisten der Vorarlberger Kunstszene zu Wort.

Herausgeber: Andreas Rudigier
Redaktion: Eva Fichtner

Band 14: Heinz Greissing

Entgegen der Praxis der Reihe Künstlerin/ Künstler im Gespräch, deren Herzstück ein Gespräch mit den jeweils darin vorgestellten Künstlerinnen und Künstlern ist, erscheint dieser Band posthum. Ein Interview mit Heinz Greissings Witwe Eva Greissing und ihrer gemeinsamen Tochter Anna Greissing füllt diese Lücke.

Über den Künstler

Geboren 1933 in Wien
1933-1943: Kindheit in Ungarn
1944: Rückkehr nach Österreich
1953-1956: Medizinstudium an der Universität Innsbruck
1956: Sommerakademie in Salzburg bei Oskar Kokoschka
1956-1964: Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Robin Christian Andersen, Herbert Boeckl und Fritz Wotruba
1967/68: Wandgestaltung des Festsaals in der Schule Schendlingen in Bregenz
ab 1970er Jahre: Zahlreiche Ausstellungen und Auftragsarbeiten, v. a. in Österreich und Spanien
1979/80: Intensive Auseinandersetzung mit der Landschaft Südspaniens: Die ersten Streifenbilder entstehen.
2001: Dokumentarfilm Streifenweise2, Buch/Kamera: Robert Neumüller, Cinevision Wien
ab 2013: Ausstellungen im Künstlerhaus Wien und Palais Thurn und Taxis in Bregenz
6. Mai 2020: Heinz Greissing stirbt in Bregenz.

Weitere Künstler aus der Reihe »Künstlerin/Künstler im Gespräch«

2 / 2022 
1. Auflage
Softcover mit Klappen
16 x 25 cm
64 Seiten
ISBN 978-3-99018-621-3

EUR 22,00 CHF 26,40

Downloads

↓ Cover
↓ Info