Leiseton – augenwut zornt spitz

sites/default/files/9783990183571.png


Leseprobe

Franz Felix Züsli
 

Stimmungsvolle Wortgemälde

»Franz Felix Züsli gehört zu jener kleinen Schar von Literaten, deren Stimme nicht verstummt, trotz einer zunehmend schwierigen Marktsituation für das analoge Buch im Allgemeinen und das lyrische im Besonderen – und trotz einer global digitalisierten und medialisierten Welt, die heute Platz zu greifen vermag in den intimsten Bereichen des menschlichen Daseins.
Unbeirrt und wohlwissend um die realen Belange, erschafft der Autor seine Gedichte, die Reife und Lebenserfahrung atmen und offene Sinne einerseits für das Konkrete, das allzu Alltägliche, vor allem aber für das Feinstoffliche des Lebens spürbar machen. Dem Auf-und-Ab des menschlichen Daseins begegnet Franz Felix Züsli immer wieder mit sensiblen Naturbeobachtungen, die sich zu stimmungsvollen, farbigen Wortgemälden fügen und die selbst im Angesicht der Endlichkeit Trost und Aussicht bieten, auch wenn sich bisweilen auf lebendig-natürliche Weise Zorn und das Hadern mit dem Unausweichlichen in die Zeilen einschleichen.« (Cornelia Wieczorek)

 

Von Franz Felix Züsli ist bereits der Gedichtband »es aalet zeit« im BUCHER Verlag erschienen.

 

Franz Felix Züsli, geboren am 7. November 1932 in Zürich; Bürger von Herlisberg LU und Zürich. Schriftsetzerlehre, Maturität, Rechtshistoriker. Vater zweier erwachsener Kinder. Verschiedene Tätigkeiten, die auch Kurzreisen ermöglichten, unter anderem nach Russland, Georgien, Armenien, Israel, Polen. Er veröffentlichte Erzählungen wie »Josef X der Omelettenbäcker«, »Der Wolf weint« und mehrere Gedichtbände wie »Hoffen in der Dämmerung«.

11/2015  1. Auflage
Softcover mit Klappen
13 x 21 cm
88 Seiten
ISBN 978-3-99018-357-1

EUR 14,80  CHF 17,80
inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Downloads

↓ Cover
↓ Info